Home Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Mittwoch, 30. Dezember 2020

Absperrpfosten angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Von Montag auf Dienstag wurde in Achdorf, Veldener Straße, bei einem Parkplatz eines Sportvereins, ein Absperrpfosten umgefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Mit gestohlenem Roller geflüchtet

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, wollte eine Polizeistreife in der Landshuter Straße zwei Jugendliche, die auf einem Roller saßen, zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Beide trugen zu diesem Zeitpunkt keinen Helm. Der Fahrer des Rollers, ein 16-Jähriger aus Landshut, hielt jedoch nicht an und versuchte zu flüchten. Der Streifenbesatzung gelang es kurz darauf, den Roller mit den zwei Jugendlichen in der Spitzwegstraße zu stoppen. Die Beiden konnten über die Eigentumsverhältnisse des Rollers keine plausiblen Angaben machen, woraufhin er sichergestellt wurde. Die beiden Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen und auf der Dienststelle an die Erziehungsberechtigten übergeben. Einer der Jugendlichen zeigte keinerlei Unrechtsbewusstsein und stritt den Diebstahl ab. Auf die beiden wartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Foto: Klartext.LA

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 29. Dezember 2020

Stadtgebiet Landshut

Hubschraubereinsatz wegen Mann in Tarnkleidung

Landshut. Bereits am Freitagvormittag kam es in Frauenberg/Auloh zu einem größeren Polizeieinsatz. Hier hatte eine Frau, gegen 10:30 Uhr, beim Joggen in den Isarauen einen Mann mit Tarnkleidung gesehen, der eine Schusswaffe in der Hand hielt. Daraufhin lief ein größerer Polizeieinsatz an. Im weiteren Verlauf wurde ein Polizeihubschrauber zur Absuche hinzugezogen. Kurze Zeit darauf konnte in der Kanalstraße der Gesuchte festgestellt werden. Es handelte sich um einen 39-jährigen aus Auloh. Der Amtsbekannten konnte ohne Schwierigkeiten festgenommen werden und kam in ein Landshuter Krankenhaus zur Behandlung. Bei der Schusswaffe handelte es sich um eine erlaubnisfreie Schreckschusswaffe, die aber außerhalb des befriedeten Besitztums (Wohnung, Haus oder Grundstück) nicht getragen werden darf. Diese wurde sichergestellt.

Kleintraktor brennt aufgrund technischen Defekts aus

LANDSHUT. Am Montag, gegen 19:00 Uhr, räumte ein 20-Jähriger in Achdorf, in der Pettenkoferstraße, mit einem Kleintraktor Schnee. Während des Räumvorgangs nahm er plötzlich Schmorgeruch wahr und stieg aus dem Fahrzeug. Daraufhin fing der Traktor Feuer und brannte komplett aus. Als Brandursache wird derzeit von einem technischen Defekt ausgegangen. Zum Glück wurde niemand verletzt, der Sachschaden liegt im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Die Feuerwehr Landshut war vor Ort und musste auslaufende Betriebsstoffe binden.

Kellerabteile aufgebrochen

LANDSHUT. Zwischen Montag und Mittwoch wurden im Rennweg, in einem Mehrfamilienhaus, Kellerabteile aufgebrochen. Der oder die Täter entwendeten aus einem Abteil Wein- und Champagnerflaschen, während aus einem weiteren nichts gestohlen wurde. Der Schaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Elektrisches Heizgerät von Baustelle entwendet

LANDSHUT. Im Verlauf der vergangenen Tage wurde von einer Baustelle in der Papiererstraße 34 ein Elektroheizer von Unbekannten entwendet. Der Wert des Gerätes liegt im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Radfahrer beschädigt Linienbus und flüchtet

LANDSHUT. Am Montag, gegen 12:40 Uhr, befuhr ein Linienbus der Stadtwerke die Zweibrückenstraße in Richtung Altstadt. Auf Höhe der Fischergasse kam plötzlich von rechts ein Radfahrer und touchierte mit seinem Lenker den Bus auf der Seite. Der Radfahrer stürzte daraufhin. Er stieg allerdings anschließend wieder auf das Fahrrad und fuhr davon, ohne sich weiter um den Schaden am Bus zu kümmern. Eine Beschreibung des Radfahrers ist nicht möglich. Am Bus entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Kupferdachrinnen entwendet

ALTDORF/LANDKREIS LANDSHUT. Von Freitag auf Samstag wurden am Sonnenring ein Regenfallrohr und eine Dachrinne (jeweils aus Kupfer) entwendet. Die Schadenshöhe liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Foto: Klartext.LA

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Montag, 28. Dezember 2020

Stadtgebiet Landshut

Kellerabteil aufgebrochen

LANDSHUT. Bereits letzte Woche wurde, von Dienstag auf Mittwoch, in einem Mehrfamilienhaus im Zikadenweg ein Kellerabteil aufgebrochen. Dort wurden u. a. drei hochwertige Fahrräder, mehrere teure Flaschen Wein,  sowie ein Paar Skikes (Crossskates) entwendet. Die genaue Höhe des Beuteschadens liegt bis dato noch nicht genau fest. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss

LANDSHUT. Am Samstag wurde im Stadtgebiet ein 23-jähriger Autofahrer von der Polizei zur Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei konnten die Beamten bei ihm  Alkoholgeruch feststellen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ein 38-jähriger Autofahrer, der in der Neustadt zur Verkehrskontrolle angehalten wurde, zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein freiwilliger Drogentest verlief positiv. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Auf die Männer wartet nun je eine Anzeige wegen Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss.

Landkreisgebiet Landshut

 Autofahrer standen unter Alkoholeinfluss

ALTDORF/LANDKREIS LANDSHUT. Am Samstagvormittag wurde ein 80-jähriger Rentner in Altdorf mit seinem Pkw zur Verkehrskontrolle angehalten. Nachdem die Beamten bei ihm Alkoholgeruch feststellten, erbrachte ein durchgeführter Alkotest einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich. Ein 67-jähriger Autofahrer wurde gegen 20:00 Uhr in Eching zur Verkehrskontrolle angehalten. Auch bei ihm stellten die Beamten Alkoholgeruch fest und ein durchgeführter Alkotest lag ebenfalls im Ordnungswidrigkeitenbereich. Bei beiden wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Auf sie wartet nun eine Anzeige wegen Fahren unter Alkoholeinflusses.

Lampe vorsätzlich abgebrochen

ESSENBACH/LANDKREIS LANDSHUT. Von Samstag auf Sonntag wurde in der Ahrainer Straße 2 eine Lampe von einer Mauer vorsätzlich von einem Unbekannten heruntergebrochen, mitgenommen und ein paar Häuser weiter liegen gelassen. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

 Verkehrszeichen umgefahren und geflüchtet

BRUCKBERG/LANDKREIS LANDSHUT. Am Samstag, gegen 04:00 Uhr, überfuhr ein zunächst unbekannter Autofahrer am Ortsausgang von Bruckberg eine Verkehrsinsel und beschädigte hierbei zwei Verkehrszeichen. Ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern oder die Polizei zu verständigen flüchtete der unbekannte Autofahrer. Durch einen Anwohner wurde die Polizeiinspektion Landshut über den Unfall informiert und eine Streife konnte vor Ort in den Trümmern das verlorene Kennzeichen des Unfallflüchtigen auffinden. Bei einer Halternachschau in einer Ortschaft nahe bei München wurde der unfallbeschädigte Pkw mit dem fehlenden Kennzeichen samt Fahrer aufgefunden. Da der 27-jährige Fahrer nach Alkohol roch, wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Promillegehalt im nicht mehr fahrtüchtigen Bereich. Bei dem Fahrer wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt. Der Gesamtsachschaden liegt im vierstelligen Eurobereich. Auf ihn wartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut, Pressebericht Sonntag, 27. Dezember 2020

Stadtgebiet Landshut

LANDSHUT. In der Zeit vom 23.12.20, 06.40 Uhr bis 25.12.20, 21.30 Uhr wurde in der Oberndorferstraße, am dortigen Parkplatz zum Bahnhof, ein versperrtes Mountainbike entwendet. Das schwarze Damen-Mountainbike der Marke Cannondale war an der Tatörtlichkeit an einem Fahrradständer versperrt. Es entstand ein Diebstahlsschaden im niedrigen 4-stelligen Bereich. Hinweise an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/92520. 034827

Foto: Klartext.LA

Pressebericht Donnerstag, 24. Dezember 2020

Stadtgebiet Landshut

Einbruch in Kellerabteil

LANDSHUT (STADT): Zwischen Diensttagnachmittag und Mittwochvormittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus im Landshuter Zikadenweg und gelangten dort in den Keller. Nach dem Aufbrechen eines Vorhängeschlosses wurden aus einem dortigen Abteil mehrere hochwertige Fahrräder sowie Wein und weitere Gegenstände entwendet. Der entstandene Beuteschaden kann derzeit noch nicht exakt beziffert werden, dürfte aber eine beträchtliche Höhe erreichen. Die PI Landshut hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 0871/9252-0 um sachdienliche Hinweise.

Landkreisgebiet Landshut

WÖRTH AN DER ISAR (LKRS. LANDSHUT): Wie bereits in der Vergangenheit mehrfach geschehen brannte es am Mittwochvormittag erneut in einer Recyclinganlage im Wörther Gewerbegebiet in der Siemensstraße. Diesmal entstand der Brand in einer Zerkleinerungsanlage bzw. der zugehörigen Absaugvorrichtung. Die umliegenden Feuerwehren waren mit etwa 70 freiwilligen Einsatzkräften vor Ort. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der Einbauhöhe der brennenden Anlage als sehr schwierig. Verletzt wurde niemand. Es liegen derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Foto: Symbolbild Feuer, Freiwillige Feuerwehr Landshut

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Mittwoch, 23. Dezember 2020

Stadtgebiet Landshut

Landshut. Am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, kam es an der Kreuzung Stethaimerstraße und Schlachthofstraße zu einem Verkehrsunfall, da sich eine 24-jährige mit ihrem Pkw VW Golf falsch einordnete und trotz Rotlicht in die Kreuzung einfuhr. Hier stieß sie frontal mit einem 49-jährigen BMW-Fahrer zusammen, der abbiegen wollte. Er war bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren. Die beiden Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt und einer der Pkw´s musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden im oberen vierstelligen Eurobereich. Die Kreuzung musste zur Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt werden und es kam zu leichten Behinderungen.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich bereits gegen 12.00 Uhr an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße und Schönaustraße. Auch hier übersah ein 34-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw Audi das Rotlicht an der Schönaustraße und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Hier stieß er mit einem 78-jährigen BMW-Fahrer zusammen. Glücklicher Weise wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden im oberen vierstelligen Bereich.

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Baierbach, LKRS. LANDSHUT. Pkw mehrfach überschlagen. 4 Leichtverletzte.

Am Dienstag, den 22.12.2020, gegen 15.40 Uhr fuhr ein 42-jähriger Pkw-Fahrer auf der Kreisstraße LA 33 von Freiing Richtung Baierbach. Auf Höhe Reischenberg kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer sowie seine drei Beifahrer wurden hierbei leicht verletzt und mussten durch den alarmierten Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und musste vom Abschleppdienst geborgen werden.

Foto: Klartext.LA

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 22. Dezember 2020

Stadtgebiet Landshut

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Montag, zwischen 08.50 Uhr und 13.40 Uhr, wurde in der Tulpenstraße ein geparkter, schwarzer Pkw VW Passat, von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Tür hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Hochwertige Parfüms entwendet

LANDSHUT. Am Montag, gegen 15.00 Uhr, wurde ein 24-Jähriger beim Verlassen eines Drogeriemarktes in der Altstadt vom Ladendetektiv aufgehalten und kontrolliert. Dieser hatte zuvor hochwertige Parfüms in eine präparierte Einkaufstasche gesteckt und das Geschäft verlassen, ohne zu bezahlen. Der Gesamtwert der Parfüms liegt im mittleren dreistelligen Eurobereich. Der 24-Jährige aus dem Nachbarslandkreis wurde an die Polizei übergeben und die Ware einbehalten. Auf ihn wartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Landkreisgebiet Landshut

Windschutzscheibe von geparktem Pkw eingeschlagen

ERGOLDING/LKR. LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 02.00 Uhr, wurde von einem geparkten, grünen Pkw Opel Astra, in der Etzstraße die Windschutzscheibe von einem unbekannten Täter eingeschlagen und der Seitenspiegel abgetreten. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Unbekannter Radfahrer bedroht und beleidigt Spaziergänger

ECHING/LKR. LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, wurde in der Schapolterau, Kanalstraße, ein Ehepaar von einem unbekannten Radfahrer bedroht und beleidigt. Das Ehepaar ging zu diesem Zeitpunkt mit seinem Hund spazieren, als sich der Radfahrer mit seinem E-Bike näherte. Um einen Zusammenstoß mit dem Hund zu verhindern, wurde der Radfahrer per Handzeichen aufgefordert langsamer zu fahren, um den Hund noch in Sicherheit zu bringen. Daraufhin entwickelte sich ein Streitgespräch zwischen dem Radfahrer und dem Ehepaar. Im weiteren Verlauf zog der Radfahrer ein Brotmesser, bedrohte das Ehepaar und beleidigte dieses. Zudem verletzte er den Ehemann durch einen Faustschlag ins Gesicht. Nachdem sich weitere Passanten näherten, stieg der unbekannte Radfahrer auf sein schwarzes E-Bike und fuhr in Richtung Landshut davon. Der Radfahrer war etwa 170 cm groß, untersetzt, unrasiert, hatte eine Halbglatze und graue Haare. Er sprach mit  bayerischem Dialekt und trug  eine schwarze Radlerhose und schwarze Funktionsjacke. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut, Pressebericht Sonntag, 20. Dezember 2020

Stadtgebiet Landshut

LANDSHUT. Am 19.12.2020, gegen 06:00 Uhr, wurde ein 60-Jähriger in der Papiererstraße in Landshut von einem bislang unbekannten Mann unvermittelt von hinten niedergeschlagen. Hierbei erlitt dieser eine Kopfplatzwunde. Der Vorfall soll von zwei weiteren Personen beobachtet worden sein. Eine Täterbeschreibung ist nicht vorhanden. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Landshut unter der 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.

Foto: Klartext.LA

Abschließender Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Samstag, 19. Dezember 2020, zum Demonstrationsgeschehen im Stadtgebiet

Stadtgebiet Landshut

„Querdenker“- Demos im Stadtgebiet verlaufen friedlich

Landshut. Die Polizeiinspektion Landshut zieht eine insgesamt positive Bilanz für den Samstagnachmittag im Stadtgebiet. Hier fanden, zeitlich versetzt, mehrere angemeldete Versammlungen gegen die derzeit aktuellen Corona Beschränkungen statt. Nach Feststellungen der Polizei verhielten sich die Veranstaltungsteilnehmer Pandemiekonform. Es konnten keine Verstöße festgestellt werden.

Veranstaltungsörtlichkeiten waren u.a. an der Sparkassenarena und auf dem Dreifaltigkeitsplatz. Ein organisierter Autokorso im Umfeld der Innenstadt verlief ohne Vorkommnisse.

Für das Einsatzgeschehen wurde die Polizeiinspektion Landshut durch Kräfte der Bereitschaftspolizei unterstützt.

Der Einsatzleiter, Polizeidirektor Robert Weber, bedankte sich bei den Einsatzkräften für die Unterstützung und bei den Landshuter Bürgern für ihr Verständnis wegen der entstanden Behinderungen und der vorübergehenden Einschränkungen im Straßenverkehr.

Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut, Pressebericht Donnerstag, 17. Dezember 2020

Stadtgebiet Landshut

Unbekannter beschädigt Sitzbank und Blumentöpfe

LANDSHUT. In der Zeit von Freitag, 04.12.2020, bis Freitag, 11.12.2020, warf ein bislang unbekannter Täter auf der Anlage eines Tennisclubs in der Waldkirchener Straße eine Sitzbank und zwei Blumentöpfe über ein Gelände auf einen der Tennisplätze. Die Sitzbank als auch die Blumentöpfe gingen dabei kaputt. Der entstandene Schaden wird auf einen mittleren dreistelligen Eurobetrag geschätzt. Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Unbekannter verklebt Türschloss mit Sekundenkleber

LANDSHUT. In der Zeit von Dienstag, 15.12.2020, 19.00 Uhr, auf Mittwoch, 16.12.2020, 12.30 Uhr, verklebte ein bislang unbekannter Täter an der Hauseingangstüre des Anwesens Zweibrückenstraße 677 das dortige Türschloss mit Sekundenkleber. Der entstandene Schaden wird auf einen unteren dreistelligen Eurobetrag geschätzt. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Mittwoch, 16.12.2020, war ein roter Pkw, Skoda, in der Zeit von 11.00 – 12.00 Uhr am Fahrbahnrand gegenüber der Inneren Regensburger Straße Hs.Nr. 3 geparkt. In dieser Zeit fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die hintere Stoßstange des geparkten Pkw Skoda und beschädigte diese. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am geparkten Pkw wurde die hintere Stoßstange linksseitig verkratzt. Der entstandene Schaden wird auf einen mittleren dreistelligen Eurobetrag geschätzt. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

LANDSHUT. Am Freitag, 04.12.2020, ereignete sich gegen 05.38 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Konrad-Adenauer-Straße/Kreuzung Schönaustraße. Ein 57-jähriger Verkehrsteilnehmer wollte dabei von der Schönaustraße kommend nach links in die Konrad-Adenauer-Straße einbiegen. Bei diesem Abbiegevorgang übersah er einen entgegenkommenden Pkw, BMW, eines 26-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Zu diesem Verkehrsunfall werden nun dringend Zeugen gesucht, welche das Unfallgeschehen beobachten konnten. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Fahrt trotz Fahrverbot 

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Fahrzeugführer zeigt bei Kontrolle Ausweispapiere des Zwillingsbruder vor. Am Donnerstag, den 17.11.2020, um 07.52 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Vilsbiburg in der Landshuter Straße einen 24-jährigen Fahrer eines Kleintransporters. Im Rahmen der Kontrolle händigte dieser einen Pass und einen Führerschein aus. Bei der genaueren Überprüfung stellte sich jedoch heraus, dass es sich beim Ausweisinhaber um seinen Zwillingsbruder handelt. Schnell war auch der Grund für das Vortäuschen einer falschen Identität bekannt. Gegen ihn selbst bestand nämlich ein rechtskräftiges Fahrverbot. Es wurde ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Ausweispapieren und Fahrens trotz Fahrverbot eingeleitet.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Landshut