Home Tags Posts tagged with "Stadtteilfest"

Stadtteilfest

STADTTEILFEST MÜNCHNERAU: EHEMALIGEN BAIRISCHEN FREIZEITSPORT WIEDER AUFLEBENLASSEN – Schirmherr Stadtrat Schnur gratuliert den Siegern eines „Pracklturniers“

 Bildtext: Schirmherr Stadtrat Rudolf Schnur (dritter von rechts) überreicht den „Wimmerbuam“ den Siegerpokal

 

Ganz genau wurde gemessen

 

Noch zu Vaters und Großvaters Zeiten war es gang und gäbe, die kurzbemessene Freizeit mit dem Sport des „Prackelns“ zu verbringen. Der Löschzug der Feuerwehr Münchnerau ließ beim Stadtteilfest am Sonntagnachmittag diesen interessanten Sport wieder aufleben.

„Prackeln“ war meist für die Männer früher fast täglich angesagt. Dazu braucht es eine kleine Metallscheibe als Wurfgerät und ein Holzklötzchen auf das ein paar Münzen gelegt werden. Die Mitspieler zielen der Reihe nach auf ein ausgemachtes Ziel, später auf das Holzklötzchen, wer das Klötzchen trifft, bekommt die Münzen, die darauf abgelegt waren.

Beim Turnier des Stadtteilfestes in der Münchnerau spielten 16 Mannschaften, darunter auch eine Damenmannschaft, nach den internationalen Regeln des Stockschießens. Jeweils zwei „Moarschaften“ (Mannschaften) bestehend aus vier Spieler kämpften gegeneinander. Die Daube ersetzte ein Holzstöckchen, das entweder direkt getroffen wurde oder dem man am besten sehr nahekommen musste, um eine dementsprechende Punktezahl zu erreichen.

Die meisten Punkte erreichte die Moarschaft „Wimmer-Buam“ und gewann damit den Siegerpokal. Schirmherr des Stadtteilfestes und Stadtrat Rudolf Schnur, der selber in einer Mannschaft aktiv mitspielte, ließ es sich nicht nehmen, den silberglänzenden Pokal selbst zu überreichen.

Bilder vom Prackl-Turnier:

 

Die extra geschmiedeten Sportgeräte, die “Prackl”

Ein Stadtrat in Aktion

 

 

Eine dörfliche Kulisse prägte den Turnierplatz

Um diesen Pokal ging`s beim Prackl-Turnier

 

 

-hjl-

 

Fotos: lodermeier

 

STADTTEILFEST IN DER FEUERWACHE MÜNCHNERAU – Verwaltungsbeirat und Stadtrat Rudolf Schnur eröffnet mit obligatorischem Bieranstich

Bildtext: (Von links) Martin Dachs (Stadtbrandinspektor), Gerd Nemela (Stadtbrandrat), Alfons Bach (Stadtteilsprecher Münchnerau), Stadtrat Dr. Thomas Haslinger, Andreas Stöttner (Brauerei Stöttner), Michael Lipp (Zugführer LZ Münchnerau), Stadtrat Rudolf Schnur, Stadträtin Dagmar Kaindl, Johann Zirngibl (Stellv. Zugführer), Otto Weber (Ehrenvorstand der Feuerwehr Landshut-Münchnerau).

 

Mit einem reichhaltigen Programm feiert die Münchnerau ihr Stadtteilfest. Schon am Freitag um 17 Uhr fanden sich die Organisatoren in der Feuerwache ein, um die ersten Gäste zu empfangen.

 

Den obligatorischen Bieranstich übernahm der Verwaltungsbeirat für die Feuerwehr und Stadtrat Rudolf Schnur.

Schwungvoll mit zwei Schlägen und einem Kontrollschlag erledigte er diese Prozedur. Mit einem Ozpft is`, gab er den Bierausschank frei.

Kinderschminken und die Siegerehrung eines Stockturnieres begleiteten das Fest am ersten Tag.

Am Sonntag findet für alle verstorbenen Kameraden des Löschzuges Münchnerau ein Festgottesdienst in der Feuerwache statt. Ein Infostand über die Handhabung eines Defibrillators und ein „Pracklturnier“ um 13:30 Uhr bereichert das Fest. Um 14 Uhr findet eine Familienrallye des Kindergarten- und Jugendvereins statt. Ab 17 Uhr unterhält der Entertainer Richard Brandl die Besucher des Festes. Fußballfans können der Übertragung der Fußball-WM in einer LIVE-Übertragung beiwohnen.

 

Bilder vom Eröffnungstag des Stadtteilfestes:

 

OZAPFT IS´

DIE SIEGER DES STOCKTURNIERS, DIE FFW BRUCKBERG (16:0 Punkte)

 

STADTRÄTIN DAGMAR KAINDL VERSUCHTE SICH ALS BEIFAHRERIN IM FEUERWEHR-KFZ

 

LANDSHUTER STADTRÄTE WOLLTEN NATÜRLICH AUCH MIT UND INSPIZIERTEN DAS FEUERWEHR-AUTO

 

FÜR ESSEN UND TRINKEN WAR GESORGT

 

DAS SPANFEREL SCHMECKT EINFACH PRIMA

 

MARTIN UND KLAUS UNTERHIELTEN MUSIKALISCH DIE BESUCHER DES MÜNCHNERAUER STADTTEILFESTES 

 

Fotos: lodermeier

 

*ENDE*