Home Tags Posts tagged with "Nepalhilfe Aham"

Nepalhilfe Aham

Schulspeisung in Jhamsikhel, Nepal im Oktober 2019 (Fotos: Nepalhilfe Aham) 

Mit dem jährlich stattfindenden Adventsmarkt auf dem Lerchenhofplatz in Aham hatte die Nepalhilfe Aham alljährlich eine gute Gelegenheit, auf die Arbeit der Nepalhilfe und deren Projekte in Nepal aufmerksam zu machen. So konnten durch den Adventsmarkt, dem unermüdlichen Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer und Mithilfe großzügiger Sach- und Geldspenden alle Projekte in Nepal nachhaltig gesichert werden. So wurde zum Beispiel für ein halbes Jahr (!) das Mittagsessen für die Armenschule in Jhamsikhel (Elementarschule für 160 Kinder der ärmsten Bevölkerungsschicht in Kathmandu) finanziert. Leider kann und darf die Nepalhilfe Aham aufgrund der Coronapandemie den wunderschönen Adventsmarkt mit beliebter Tombola heuer nicht abhalten. Sehr gerne hätte die Nepalhilfe Aham, die zahlreichen Besucher wieder mit besonderen Schmankerln, feinen Getränken verwöhnt und mit interessanten Ausstellern aus dem Landkreis ein stimmungsvolles Ambiente geschaffen. Der Reinerlös aus dem Adventsmarkt, sowie aus der Tombola fehlen der Nepalhilfe Aham für die aktive Hilfe der Menschen in Nepal. Sicher ist die derzeitige Situation für alle Menschen sehr unangenehm und belastend, leider entsteht für die Nepalhilfe Aham dadurch auch eine große Lücke beim Erreichen ihrer Ziele, wie die nachhaltige Förderung der Armenschulen Nepals.

Gemeinsam möchte die Nepalhilfe eine bessere Zukunft in einem der ärmsten Entwicklungsländern der Welt schaffen und nachhaltig sichern. Nur durch die Mitgliedsbeiträge und zahlreichen Spenden können die Projekte, die Menschen, die Kinder in Nepal weiter unterstützt werden.

Die Nepalhilfe benötigt dringend weitere Geldspenden, um ihren Aufgaben in Nepal gerecht zu werden. Jeder Euro ist wichtig.

Spenden sind unter VR-Bank Vilsbiburg, „Nepalhilfe Aham“, IBAN: DE10 7439 2300 0000 1167 26, BIC: GENODEF1VBV möglich.

Eine weitere, sehr gute Unterstützung ist auch der jährliche Kalenderverkauf der Nepalhilfe Aham. Hier werden jedes Jahr wunderschöne Kalender zum Kauf angeboten. In diesem Jahr gibt es den praktischen „Familienplaner 2021“ im DIN A4-Format und den bewährten, großen Wandkalender „Kinder Nepals 2021“, mit beeindruckenden Bildern aus Nepal. Jeder Kalender kostet nur 10,00 Euro.

Die Kalender können per E-Mail an info@nepalhilfe-aham.de , oder auch telefonisch unter 08732 / 1281 bestellt werden (ausführliche Beschreibung und Abbildung der Kalender ist auf der Internetseite der Nepalhilfe zu entnehmen).

Die Nepalhilfe Aham setzt sich seit über 30 Jahren für den Aufbau und Unterhalt der Armenschulen in Nepal ein. Durch diese Unterstützung gelingt die Hilfe zur Selbsthilfe für eines der ärmsten Länder der Welt. Weitere Informationen unter: www.nepalhilfe-aham.de. Herzlichen Dank für Ihre große Unterstützung.

Verfasser:  Ludwig Lindauer, Schriftführer der Nepalhilfe Aham

E-Mail:             ludwig.lindauer@nepalhilfe-aham.de

Nepalhilfe Aham

Rosenstraße 18

84168 Aham – Loizenkirchen

  1. Vorsitzender: Wolfgang Penzkofer
  2. Vorsitzende: Dagmar Hofbauer

E-Mail:             info@nepalhilfe-aham.de

Web:                www.nepalhilfe-aham.de

 

Mitglieder der Nepalhilfe Aham in der Jahreshauptversammlung

Landkreis Landshut: Aham – Loizenkirchen

Mit einem herzlichen „Namasté“ begrüßte der der erste Vorsitzende der Nepalhilfe – Aham, Wolfgang Penzkofer die anwesenden Mitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung im Gasthaus Lerchenhof, in Aham. Nach offizieller Eröffnung der Mitgliederversammlung und Vorstellung der Tagesordnung berichtete der erste Vorsitzende in einem kurzen Bilder-Vortrag über die Projekt – Entwicklungen der Nepalhilfe Aham in Nepal. In seinen Vortrag zeigte er die aktuelle Situation in Nepal seit dem Erdbeben im Jahre 2015 und die geleistete Wiederaufbauhilfe der Nepalhilfe Aham. Hier gab es einen Blick auf die interessanten Entwicklungen in Nepal. Aktuell berichtete er über die beeindruckende Nepalreise im Jahre 2019 und den vor Ort besichtigten Projekten der Nepalhilfe Aham. Wolfgang Penzkofer präsentierte in Bildern, wofür die bisherigen Spendengelder der Nepalhilfe Aham verwendet wurden. Der Kontrast zwischen der teilweise extremen Armut und der Fröhlichkeit der Kinder kam in seinem Vortrag zum Ausdruck. Er zeigte die Mary Ward Armenschulen, die St. Mary´s Schulen und die Gesundheits- und Sozialstation in Sircia. Die Nepalhilfe Aham unterstützt seit über 30 Jahren den Aufbau und den Unterhalt von Schulen in ganz Nepal. Die Ordensfrau Schwester Franziska Parstorfer, aus Aham im Landkreis Landshut baute mit ihren Mitschwestern 1955 die ersten Mädchenschulen in Nepal auf. Dieses Lebenswerk wird durch die Nepalhilfe Aham seit über 30 Jahren nachhaltig gefördert und unterstützt. Aus der Region Landshut fördern viele Menschen diese Armenschulen und Projekte in Nepal, tragen somit zur nachhaltigen Unterstützung bei. Alle Mitglieder und Förderer der Nepalhilfe Aham engagieren sich ehrenamtlich ohne jegliche Verwaltungskosten. „Jeder gespendete Euro kommt auch zu 100% in Nepal an“, so der erste Vorsitzende. Abschließend wurde auf die aktuellen Projekte in Nepal und auf die dringende Notwendigkeit von weiteren Spendengeldern hingewiesen.
Aktuell wird die Sozial- und Gesundheitsstation in Sircia, Biratnagar, im Südosten von Nepal, nahe der indischen Grenze durch die Nepalhilfe Aham gezielt unterstützt. In dieser äußerst armen Region mit subtropischem Klima leisten die Mary-Ward-Schwestern medizinische Hilfe und aktive Sozialarbeit. Hier übernimmt die Nepalhilfe Aham die anfallenden Kosten für die Krankenschwestern, die erforderlichen Hilfsmittel, Medikamente, den Fortbestand der Gesundheitsfürsorge und sichert auch die nachhaltige Wohnmöglichkeit für ca. 20 Mädchen mit schulischer Betreuung vor Ort. Entsprechend der weiteren Tagesordnung folgten eine kleine Änderung in der Vereinssatzung, welche durch einstimmigen Beschluss verabschiedet wurde und der Tätigkeitsbericht des Schriftführers. Der positive Kassenbericht, der von Bernadette Mitterbiller, Kassiererin der Nepalhilfe Aham vorgestellt wurde, konnte durch die Kassenprüfung ordnungsgemäß bestätigt werden. Es erfolgte die einstimmige Entlastung durch die Mitgliederversammlung. Die weiteren Tagesordnungspunkte, wie die Überarbeitung des Mitgliederantrages, die schwierige Situation im Altkleidermarkt, der neue Wandkalender 2021, Planung und Gestaltung des Adventsmarkt 2020, Durchführung der Tombola 2020, weitere Konzertveranstaltungen und die Minibrotaktion sorgten für regen Austausch unter den anwesenden Mitgliedern. Alle Themen in der Tagesordnung wurden in der Mitgliederversammlung sehr kontrovers diskutiert und ausführlich besprochen. Der erste Vorsitzende verwies auf die aktuelle Coronakrise in Deutschland und den damit verbundenen Einschränkungen. Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie können Veranstaltungen der Nepalhilfe Aham bis auf weiteres leider nicht stattfinden. Der erste Vorsitzende, Wolfgang Penzkofer bedankte sich am Ende der Mitgliederversammlung bei allen Anwesenden für die aktive Teilnahme und die sehr gute Zusammenarbeit innerhalb des Vereins. Nach diesem offiziellen Teil der Veranstaltung folgte dann der gemeinsame Biergartenbesuch mit weiteren, regen Austausch untereinander. Im sonnigen Biergarten des Gasthauses Lerchenhof in Aham fand die diesjährige Mitgliederversammlung einen entspannten Ausklang.

Mitglieder der Nepalhilfe Aham im Biergarten

Fotos: Nepalhilfe-Aham, 84168 Aham – Loizenkirchen, E-Mail: info@nepalhilfe-aham.de,  web: www.nepalhilfe-aham.de

 

0 245

Aham/Loizenkirchen:

„Nepalhilfe“Laufen und Walken für den guten Zweck

In den schwierigen Zeiten der „Corona-Krise“ entschieden sich die Bergfreunde TSV-Velden den 31. Veldener Marktlauf als „Web-Run“ zugunsten der Nepalhilfe Aham zu veranstalten. Eine wirklich tolle Sache für alle sportbegeisterte Läufer und Walker. Bis zum 31. Juli können alle Sportler zum 6,8 Kilometer langen Marktlauf antreten. Die gesamte Laufstrecke steht unter www.veldener-marktlauf.de/webrun. Die weitgehend ebene Laufstrecke am Vilstal-Radweg und durch die erholsamen Vilsauen kann auch von weniger versierten Läufern und Walkern sehr gut bewältigt werden. Hier konnten einige Mitglieder der Nepalhilfe Aham bereits ihren sportlichen Ehrgeiz und die Freude an diesem hervorragenden Marktlauf erfolgreich einbringen. Am Start-Ziel ist ein Banner als sogenannter Selfiepoint aufgebaut. Das Selfie kann anschließend bei der persönlichen Zeiterfassung online bei Bergfreunde TSV Velden hochgeladen werden. Die Teilnahme am Marktlauf ist kostenfrei, es wird kein Startgeld erhoben. Unter allen Teilnehmern werden nach Abschluss des Marktlaufs Sachpreise verlost. Wer möchte, kann die freiwillige Startgebühr, oder einen Betrag seiner Wahl einfach spenden. Die Bergfreunde TSV-Velden und alle teilnehmenden Marktläufer unterstützen mit dieser hervorragenden Aktion die Nepalhilfe Aham unter dem Motto „Laufen für den guten Zweck“. Aktuell wird die Sozial- und Gesundheitsstation in Sircia, Biratnagar, im Südosten von Nepal, nahe der indischen Grenze durch die Nepalhilfe Aham gezielt unterstützt (https://www.bergfreunde-velden.de/nepalhilfe/). In dieser äußerst armen Region mit subtropischem Klima leisten die Mary-Ward-Schwestern medizinische Hilfe und aktive Sozialarbeit. Hier übernimmt die Nepalhilfe Aham die anfallenden Kosten für die Krankenschwestern, die erforderlichen Hilfsmittel, Medikamente, den Fortbestand der Gesundheitsfürsorge und sichert auch die nachhaltige Wohnmöglichkeit für ca. 20 Mädchen mit schulischer Betreuung vor Ort. Die Nepalhilfe Aham unterstützt seit über 30 Jahren den Aufbau und den Unterhalt von Schulen in ganz Nepal. Die Ordensfrau Schwester Franziska Parstorfer, aus Aham im Landkreis Landshut baute mit ihren Mitschwestern 1955 die ersten Mädchenschulen in Nepal auf. Dieses Lebenswerk wird durch die Nepalhilfe Aham seit über 30 Jahren nachhaltig gefördert und unterstützt. Aus der Region Landshut fördern viele Menschen diese Armenschulen und Projekte in Nepal, tragen somit zur nachhaltigen Unterstützung bei. Alle Mitglieder und Förderer der Nepalhilfe Aham engagieren sich ehrenamtlich ohne jegliche Verwaltungskosten. Jede einzelne Spende kommt direkt bei den Menschen in Nepal an. Besuchen Sie uns im Internet: www.nepalhilfe-aham.de.
Herzlichen Dank an die Bergfreunde TSV Velden.

Verfasser: Ludwig Lindauer, Schriftführer der Nepalhilfe Aham

E-Mail:             ludwig.lindauer@nepalhilfe-aham.de

Web:                www.nepalhilfe-aham.de

Fotos: Nepalhilfe Aham

Bildtext: von links, 1.Vorsitzender Wolfgang Penzkofer und Erwin Pflügl bei der Spendenübergabe

Großzügige Spende an die Nepalhilfe-Aham

 

Mit großer Freude konnte die Nepalhilfe-Aham, anlässlich einer kleinen Weihnachtsfeier in den Geschäftsräumen der Firma Tief- und Hausbau GmbH in Aham, zum wiederholten Male eine großzügige Spende entgegennehmen. Überreicht wurde die stattliche Summe von 500,00 Euro vom Geschäftsführer, Erwin Pflügl an den 1.Vorsitzenden der Nepalhilfe-Aham, Wolfgang Penzkofer. Anlässlich dieser Spendenübergabe berichtete Wolfgang Penzkofer kurz von der Entstehung der Nepalhilfe-Aham, der großen Pionierarbeit von Schwester Franziska Parstorfer aus Aham sowie von seiner Nepalreise im Oktober dieses Jahres.

Es war der richtige Zeitpunkt, zum 30jährigen Bestehen der Nepalhilfe-Aham die verschiedenen Hilfsprojekte, Schulen sowie die Gesundheits- und Sozialstation in Sircia zu besuchen. Wolfgang Penzkofer schilderte die unterschiedlichen Eindrücke und Erinnerungen aus seiner 14-tägigen Reise durch Nepal. Mehr als 5000 Kinder profitierten laut Wolfgang Penzkofer von den Hilfsprojekten, die von der Nepalhilfe-Aham nachhaltig unterstützt werden. Dadurch erhalten die Kinder der ärmsten Bevölkerungsschichten eine Schulbildung, regelmäßige warme Mahlzeiten und aufopferungsvolle Betreuung durch die Schwestern. Durch die ehrenamtliche Tätigkeit aller Mitglieder der Nepalhilfe- Aham, geht jeder Euro zu 100 Prozent in die Hilfsprojekte nach Nepal. Durch diese sinnvolle Unterstützung aus der Heimat gelingt die Hilfe zur Selbsthilfe für eines der ärmsten Länder der Welt. Weitere Informationen unter: www.nepalhilfe-aham.de

Foto und Text: L. Lindauer

30 Jahre – Nepalhilfe-Aham

Benefizversanstaltung war ein großer Erfolg

 

Die Benefizveranstaltung der Nepalhilfe Aham zusammen mit der Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner“ in der Lerchenhofhalle war wirklich wunderbar.

 

Nach der Begrüßungsrede durch unseren 1. Vorsitzenden, Wolfgang Penzkofer und dem 1. Bürgermeister, Jens Herrnreiter, überbrachte Annette Haseneder die persönlichen Glückwünsche von Schwester Jessy aus Nepal.

 

Gerlinde Kaltenbrunner sorgte mit ihrer Multivisionsshow für atemberaubende und faszinierende Momente bei allen Gästen. In ihrem Vortrag zeigte sie wunderschöne Bilder, spannende Videosequenzen und sorgte so für endlose Begeisterung und vor allem großer Bewunderung. Mit ihrer natürlichen, herzlichen Art erzählte sie von Glück, Stress und schwierigen Situationen am Berg.

Insgesamt war es für die Nepalhilfe-Aham ein wirklich schönes Erlebnis und ein gelungener Abend.

 

Bildquelle: Nepalhilfe Aham

Aham / Loizenkirchen:

Eine der wenigen Gelegenheiten, eine öffentliche Multivisionsshow von Gerlinde Kaltenbrunner zu besuchen bietet sich am Samstag, den 12. Oktober 2019 in der Lerchenhofhalle Aham (Landkreis Landshut). Anlässlich des 30jährigen Bestehens der Nepalhilfe-Aham wird bei dieser Benefizveranstaltung auch eine große Verlosungsaktion stattfinden. Hier spendet die Firma AlpenStrand, aus Landshut, viele wunderschöne Preise, in mehreren hundert Euro zur Verlosung.
Der gesamte Reinerlös wird so der Nepalhilfe-Aham für Ihre Projekte in Nepal zugeführt. Lassen Sie sich Ihre Chance nicht entgehen.
Die Eintrittskarten für dieses Event sind in den Vorverkaufsstellen: Landshuter Zeitung Leserservice ( jetzt Altstadt 89! ), Reklamewerkstatt Penzkofer Landshut, VR-Bank Aham, Buchhandlung Koj  Vilsbiburg, Metzgerei Sauer Geisenhausen, Poststelle Gerzen, Friseur Baumgartner Loizenkirchen, sowie an der Abendkasse erhältlich.
Beginn um 19:00 Uhr, Einlass ist ab 18:00 Uhr, freie Platzwahl. Kartenbestellungen ab sofort auch unter Email info@nepalhilfe-aham.de . VVK : 18.- € / Abendkasse : 20.- €.

Der Verein „Nepalhilfe Aham“ unterstützt seit vielen Jahren den Aufbau und den Unterhalt von Schulen in ganz Nepal. Nähere Informationen finden Sie unter: www.nepalhilfe-aham.de.
Die Nepalhilfe Aham freut sich auf Ihren Besuch.

Foto: Gerlinde Kaltenbrunner

Verfasser:   Ludwig Lindauer, Schriftführer der Nepalhilfe Aham

E-Mail: ludwig.lindauer@nepalhilfe-aham.de

Nepalhilfe Aham, Rosenstraße 18, 84168 Aham – Loizenkirchen

Aham / Loizenkirchen:

Traditionell wird das Erntedankfest in der Pfarrei Loizenkirchen gefeiert. Anlässlich des Erntedankgottesdienstes wird wieder eine Minibrotaktion durchgeführt. Nach der Vorabendmesse am Samstag, den 5. Oktober und nach dem Erntedankgottesdienst am Sonntag, den 6. Oktober 2019, werden die kleinen Brote zum Verkauf angeboten. Mit dem Erwerb teilt man symbolisch sein Brot mit den armen Menschen auf der ganzen Welt. Der Reinerlös ist für die Armenschulen von Schwester Franziska und der Schwestern des Mary-Ward-Ordens in Nepal bestimmt. In den Schulen erhalten die Kinder kostenlos Unterricht und täglich ein warmes Mittagessen. Die Nepalhilfe-Aham unterstützt seit 30 Jahren die Schulbildung, besonders für benachteiligte Mädchen in Nepal. Den Verkauf der Brote übernimmt wieder die Landjugend Loizenkirchen, die sich für diesen guten Zweck immer sehr engagiert.

Verfasser:  Ludwig Lindauer, Schriftführer der Nepalhilfe Aham

E-Mail: ludwig.lindauer@nepalhilfe-aham.de
info@nepalhilfe-aham.de

Web: www.nepalhilfe-aham.de

 

Benefizveranstaltung 30 Jahre Nepalhilfe-Aham mit Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner


Die Gelegenheit, eine der wenigen, öffentlichen Vorträge von Gerlinde Kaltenbrunner zu besuchen!

Die Multivisionsschau findet anlässlich des 30jährigen Bestehens der Nepalhilfe Aham am Samstag, den 12. Oktober 2019 in der Lerchenhofhalle Aham (Landkreis Landshut) statt. Gerlinde Kaltenbrunner selbst findet das Extrembergsteigen nicht als Wettbewerb, sondern als bergsteigerische Herausforderung. Reinhold Messner würdigte Kaltenbrunners Touren unter Verzicht auf zusätzlichen Sauerstoff als besonders große Leistungen. Die innere Begeisterung, Hingabe, Dankbarkeit, ein achtsamer, respekt- und liebevoller Umgang mit der Natur und allen Wesen, sind die starken Grundpfeiler ihres Lebens. In diversen Vorträgen und Seminaren gibt sie ihre Erfahrungen, Erlebnisse und Erkenntnisse als Profibergsteigerin weiter. So inspiriert Gerlinde Kaltenbrunner seit vielen Jahren unzählige Menschen, aus verschiedensten Kulturen, Religionen und allen sozialen Schichten. Die Bergsteigerin aus Passion wird ihre Multivisionsschau mit dem Titel “Die innere Dimension des Bergsteigens” auf Großleinwand präsentieren.

Eintrittskarten sind in den Vorverkaufsstellen: Landshuter Zeitung Leserservice ( jetzt Altstadt 89! ), Reklamewerkstatt Penzkofer Wittstraße Landshut, VR-Bank Aham, Buchhandlung Koj  Vilsbiburg, Metzgerei Sauer Geisenhausen, Poststelle Gerzen; Friseur Baumgartner Dingolfing und Marklkofen, Schmuckkasterl am Marienplatz Frontenhausen, Kostbar Lederergasse 19-21 Dingolfing, Blumine Floristik Reisbach, Gärtnerei Schned Gangkofen sowie an der Abendkasse erhältlich.
Beginn um 19:00 Uhr, Einlass ist ab 18:00 Uhr, freie Platzwahl.
Kartenbestellungen sind ab sofort auch unter Email info@nepalhilfe-aham.demöglich.
Preis im VVK : 18.- € / Abendkasse : 20.- €.
Der Verein „Nepalhilfe Aham“ unterstützt seit vielen Jahren den Aufbau und den Unterhalt von Schulen in ganz Nepal. Nähere Informationen finden Sie unter: www.nepalhilfe-aham.de.
Die Nepalhilfe Aham freut sich auf Ihren Besuch.

Foto: Gerlinde Kaltenbrunner

Verfasser:   Ludwig Lindauer, Schriftführer der Nepalhilfe Aham

Am Himmelreich 8, 84166 Adlkofen

Tel:                  priv. 08707 – 939 180  /  0160 – 919 63 274

E-Mail:             ludwig.lindauer@nepalhilfe-aham.de

 

Nepalhilfe Aham

Rosenstraße 18

84168 Aham – Loizenkirchen

  1. Vorsitzender: Wolfgang Penzkofer
  2. Vorsitzende: Dagmar Hofbauer

Tel:                  08732 / 1281

E-Mail:             info@nepalhilfe-aham.de

Web:                www.nepalhilfe-aham.de

Feiern Sie mit der Nepalhilfe Aham. Anlässlich des 30jährigen Bestehens der Nepalhilfe Aham findet am Samstag, den 12. Oktober 2019 zusammen mit der Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner eine große Jubiläumsveranstaltung statt. Die Bergsteigerin aus Passionwird ihre Multivisionsschau mit dem Titel “Die innere Dimension des Bergsteigens” auf Großleinwand präsentieren. Es erwartet Sie ein inspirierender Vortrag mit sehr persönlichen Eindrücken, untermalt mit spannenden Bildern und Videosequenzen aus der Bergwelt. Die Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner hat als erste Frau der Welt, alle Gipfel der 14 8000er, ohne Zuhilfenahme von zusätzlichem Sauerstoff und ohne Hochträgerunterstützung erreicht. Die Benefizveranstaltung findet in der Lerchenhofhalle in Aham statt. Eintrittskarten sind in den Vorverkaufsstellen: Landshuter Zeitung Leserservice ( jetzt Altstadt 89! ), Reklamewerkstatt Landshut, VR-Bank Aham, Buchhandlung Koj  Vilsbiburg, Metzgerei Sauer Geisenhausen, Poststelle Gerzen; Friseur Baumgartner Dingolfing und Marklkofen, Schmuckkasterl am Marienplatz Frontenhausen, Kostbar Lederergasse 19-21 Dingolfing, Blumine Floristik Reisbach, Gärtnerei Schned Gangkofen sowie an der Abendkasse erhältlich. Beginn um 19:00 Uhr, Einlass ist ab 18:00 Uhr, freie Platzwahl. Kartenbestellungen sind ab sofort auch unter Email info@nepalhilfe-aham.de möglich. Preis im VVK : 18.- € / Abendkasse : 20.- €. Der Verein „Nepalhilfe Aham“ unterstützt seit vielen Jahren den Aufbau und den Unterhalt von Schulen in ganz Nepal. Alle Spenden, die der Verein erhält, werden bis auf den letzten Cent nach Nepal transferiert. Hauptziel des Vereins ist es, den Kindern in Nepal eine solide Ausbildung zu ermöglichen und so die Aussichten auf eine bessere Zukunft zu eröffnen. Nähere Informationen finden Sie unter: www.nepalhilfe-aham.de. Die Nepalhilfe Aham freut sich auf Ihren Besuch.

Foto: Gerlinde Kaltenbrunner

Verfasser: Ludwig Lindauer, Schriftführer der Nepalhilfe Aham

E-Mail:             ludwig.lindauer@nepalhilfe-aham.de

Verein-E-Mail:             info@nepalhilfe-aham.de

Web:                www.nepalhilfe-aham.de

 

Nepal-Schwestern berichten aktuell über die Kinder in den Armenschulen

Am 08. März 2019 berichten zwei Schwestern aus Nepal aktuell über die Kinder in den Armenschulen. Um den Mitgliedern der Nepalhilfe – Aham sowie der ganzen Bevölkerung eine Möglichkeit über Informationen aus erster Hand zu geben, findet am Freitag, den 08. März um 19:00 Uhr ein Vortragsabend im Pfarrheim in 84168 Aham/Loizenkirchen, Schulgaßl 6 statt. Der Eintritt ist für diese Veranstaltung frei. In diesen Armenschulen erhalten die Kinder kostenlosen Unterricht und ein warmes Mittagessen. Nepal zählt immer noch zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Nepalhilfe Aham unterstützt seit 30 Jahren die Schulbildung, besonders für benachteiligte Mädchen in Nepal. Die Nepalhilfe-Aham möchte alle Interessierte recht herzlich zu dieser Veranstaltung einladen.

 

Foto: Nepalhilfe Aham