Home Tags Posts tagged with "Hilfe"

Hilfe

0 1689

BDS-Präsident Marco Altinger lehnt das dritte Hilfspaket für Griechenland ab. Die Abstimmung zeige, dass der Bundestag mehr Unternehmersachverstand benötigt. Viele „Abweichler“ seien Unternehmer und hätten erkannt, dass man gutem Geld kein schlechtes hinterherwerfen solle.

“Die aktuelle Abstimmung zum dritten Hilfspaket für Griechenland hat gezeigt, dass der Rückhalt für neuerliche Hilfen weiter sinkt. Alle Drohungen seitens der Fraktionsführungen haben nichts genutzt“, sagt der Präsident des Bundes der Selbständigen (BDS) – Gewerbeverband Bayern Marco Altinger. So habe es alleine in der Union 63 Nein-Stimmen, 3 Enthaltungen und 17 Mandatsträger, die ihre Stimme erst gar nicht abgegeben haben.

„Für uns Mittelständer ist dies zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer dafür, dass immer mehr Abgeordnete das Fass ohne Boden nicht mehr stopfen wollen. Ebenso zeigt die Abstimmung, dass es im Bundestag mehr Unternehmer bedarf, da viele der so genannten “Abweichler” selbst Unternehmer waren beziehungsweise sind und mit unternehmerischen Sachverstand und Gewissen gehandelt haben“, so Altinger weiter. Skeptisch macht den Präsidenten von 18.000 Selbständigen und mittelständischen Unternehmern in ganz Bayern vor allem, dass bereits nach Verabschiedung des Paketes Zweifel auftauchen, ob der Umfang des dritten Pakets überhaupt ausreichend sei.

„Anstatt ein Fass ohne Boden wie den griechischen Staatshaushalt zu stopfen, solle der Bundestag lieber Investitionsprogramme für Schulen, Infrastruktur und Digitalisierung anschieben, um den immensen Investitionsbedarf zu decken”, sagt Marco Altinger. „Auch kluge Unternehmer investieren lieber, anstatt von der Substanz zu leben. Dies müsse auch der Bundestag mehr berücksichtigen“, so Marco Altinger abschließend.

-hs-

POCO hat sich völlig unbürokratisch und rasch um die Belange von Frau Glashauser gekümmert und ihr einen Einkaufsbummel besonderer Art beschert.

Bei freier Auswahl fand sich jede Menge Einrichtungsgegenstände, die in das neue und auf Dauer hoffentlich schimmelfreie Domizil der Glashausers einziehen werden.

POCO Marktleiter Christian Mathia uns sein Mitarbeiterteam zeigten Marion Glashauser geduldig die einzelnen Möglichkeiten, die sich bei dem reichhaltigen Angebot von POCO ergeben.

Vom Vorhang bis zum Relaxsessel war das “virtuelle Geschenkpaket” nach wenigen Stunden gefüllt.

Frau Glashauser freute sich gemeinsam mit ihrem Lebenspartner sehr über die Geschenkwelle, die auf sie zukam.

 

 

 

 

Der Spendenaufruf vor Weihnachten in Klartext.LA hatte vielfachen Erfolg!

In dreifacher Hinsicht konnte Freude in die Familie von Marion Glashauser gebracht werden:

1. Leser spendeten für 10 Behandlungen mit der Aroma-Therapie, die Marion Glashauser gut tun und eine zeitlang ihre Schmerzen lindern. Florian Süßl von der Elementis Physiotherapie in Auloh wird die Anwendungen selbst als Hausbesuch durchführen. Er legte noch zwei weitere Behandlungen als Spende dazu.

2. Die Direkthilfe des Oberbürgermeisters gab ihrem Namen alle Ehre und brachte noch vor Jahreswechsel einen hilfreichen Geldbetrag zu der Familie Glashauser.

3. Die Geschäftsführung des Einrichtungshauses POCO in Landshut hat sich bereit erklärt, einen Teil des durch Schimmel belasteten Wohnmobiliars zu ersetzen.

Marion Glashauser und ihre Familie hat sich sehr über die Unterstützung und Aufmerksamkeiten gefreut und geht gestärkt in die Herausforderungen des neuen Jahres.

In Kürze mehr darüber.

Allen Spendern und Unterstützern gilt unser aufrichtiger Dank für diesen Akt der Nächstenliebe!

Rudolf Schnur, Redaktion