Home Tags Posts tagged with "Heißer Sommerferien-Auftakt"

Heißer Sommerferien-Auftakt

Bildtext: Oberbürgermeister Alexander Putz stellte mit Vertretern des BR, der Stadt, der Partnerfirmen und der beteiligten Wirte das Programm für den Etappenort Landshut vor.

 

Heißer Sommerferien-Auftakt: BR-Radltour kommt am Sonntag nach Landshut und bringt US-Star Anastacia mit

Die Popsängerin gibt am Abend ein Gratis-Konzert auf der Ringelstecherwiese

Was für ein Start in die Sommerferien: Am Sonntag macht die BR-Radltour, die heuer von Mühldorf nach Marktheidenfeld führt, in Landshut Station. Gleichzeitig findet der BR-Radltag statt. Insgesamt werden gegen 16.15 Uhr rund 2.200 Radler in der Stadt erwartet, die vor dem Rathaus über die Ziellinie der 1. Etappe der Tour rollen werden. Gefeiert wird dann ab 17 Uhr bis gegen Mitternacht auf der Ringelstecherwiese – und zwar mit einem Weltstar: Anastacia gibt ein großes Open-Air-Konzert, der Eintritt dazu ist frei. Die Macher der BR-Radltour um Cheforganisator Wolfgang Slama, die das Programm für den Etappenort Landshut am Montagnachmittag im Rathaus zusammen mit Oberbürgermeister Alexander Putz vorstellten, hoffen nun auf gutes Wetter und 10.000 Besucher.

 

„Wir freuen uns riesig darüber, dass die BR-Radltour heuer nach Landshut kommt“, sagte OB Putz und machte keinen Hehl daraus, dass er dem Konzert mit Anastacia schon jetzt entgegenfiebert: „Dass ein internationaler Topstar wie sie in diesem Rahmen ein Gratis-Konzert auf der Ringelstecherwiese gibt, finde ich super. Vielen Dank an den BR, der das möglich macht.“ Cheforganisator Slama wiederum schwärmte von Landshut als Etappenort im Allgemeinen und der Ringelstecherwiese als Open-Air-Gelände im Besonderen: „Diese Kulisse mit der Martinskirche und der Burg Trausnitz im Hintergrund ist schon fantastisch.“

Anastacia wird zwar erst bei Einbruch der Dunkelheit mit ihrer Show beginnen, damit die aufwendigen Lichteffekte auch voll zum Tragen kommen. Doch auf der Ringelstecherwiese ist schon ab 17 Uhr dank eines attraktiven Rahmenprogramms einiges geboten. So stimmt beispielsweise die Bayern-1-Band die Besucher auf den Auftritt des US-Superstars ein. Es lohnt sich also, sich schon spätnachmittags auf dem Konzertgelände einzufinden. Zumal die Platzkapazitäten begrenzt sind: Mehr als 12.000 Zuschauer sind aus Sicherheitsgründen nämlich nicht erlaubt; sobald diese Grenze erreicht ist, können keine weiteren Besucher mehr auf die Ringelstecherwiese gelassen werden. Nach dem Anastacia-Konzert ist übrigens noch nicht Schluss: Dann lässt ein Bayern-1-DJ den Abend musikalisch ausklingen.

Für Speis und Trank im Biergarten mit 4.000 Plätzen, der eigens für die BR-Radltour auf der Ringelstecherwiese aufgebaut wird, sorgen bewährte Landshuter Betriebe. Klassische Biergartenschmankerl wie Grillwürstl, Käse und Brezen wird es ebenso geben wie Pommes, Pizza und süße Leckereien. „Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, so wie es sich für ein Familienfest gehört“, sagte Wirtesprecher Christian Buchner. Neben Bier und alkoholfreien Getränken sind außerdem an drei Bars sogenannte Soft-Cocktails wie Hugo oder Aperol Sprizz erhältlich.

Auch wenn das Gastspiel von Anastacia das Highlight des Tages ist: Am BR-Radltag steht natürlich der Sport im Vordergrund. „Wir wollen möglichst vielen Radlerinnen und Radlern aller Generationen die Möglichkeit geben mitzufahren, um die besondere Luft der BR-Radltour zu schnuppern“, erklärte Cheforganisator Wolfgang Slama die Grundidee dieser Aktion. Um ein bisschen Radl-Tour-Gefühl zu vermitteln, fahren die Teilnehmer des BR-Radltags mit dem Gesamtfeld der BR-Radltour eine Teiletappe. Diese ist etwa 30 Kilometer lang und führt vom BMW-Werksgelände in Dingolfing über Wörth an der Isar und Niederaichbach bis in die Landshuter Altstadt. Gefahren wird auf abgesicherten Straßen. Polizei, Sanitäter sowie Fahrrad- und Motorradordner und „Besenwagen“ des THW, die bei Pannen helfen, begleiten die Radler. Für die 1.100 regulären Teilnehmer der BR-Radltour geht es am Sonntag dagegen bereits morgens in Mühldorf am Inn los.

Wer am BR-Radltag teilnehmen möchte, kann sich noch unter www.br-radltour.de anmelden. Anmeldeschluss ist entweder, wenn alle 1.100 Plätze vergeben sind, oder spätestens am Abend des 28. Juli. Wichtig: Alle angemeldeten Teilnehmer müssen sich am Sonntag, 29. Juli in Dingolfing melden, akkreditieren und ihre BR-Radltag-Teilnahmeberechtigung abholen. Die Akkreditierung ist nur zwischen 10 und 12 Uhr an den BR-Radltour-Schaltern am BMW-Werksgelände möglich.

Abschließend weisen der BR und die Stadt Landshut noch auf das Sicherheitskonzept für das Open-Air-Gelände auf der Ringelstecherwiese hin. Wesentlicher Bestandteil sind Einlasskontrollen. Um die unvermeidlichen Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten, wird gebeten, auf die Mitnahme von Taschen und Rucksäcken zu verzichten. Zugelassen sind nur Gepäckstücke, die nicht größer als DIN-A4-Format sind. Pro Person kann zudem eine 0,5-Liter-PET-Flasche mitgebracht werden; Getränke sind aber auch auf dem Gelände erhältlich. Sollte es regnen, können Besucher auf Knirpse zurückgreifen, Stockschirme sind dagegen verboten. Auch die Mitnahme von Haustieren ist nicht erlaubt. Verboten sind zudem, wie bei allen Konzerten, Foto- und Videoaufnahmen und deshalb die entsprechenden Kameras. Es wird weiterhin darauf hingewiesen, dass keine Abgabestationen für nicht erlaubte Gegenstände eingerichtet werden.

 

Foto:

Stadt Landshut