Home Tags Posts tagged with "Eva-Maria Kelch"

Eva-Maria Kelch

Eva-Maria Kelch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen, und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel arbeiten eng zusammen, um die berufliche Bildung zu fördern. Foto: Hochschule Landshut

Messe zum dualen Studium am Freitag im Berufsinformationszentrum

Die Agentur für Arbeit Landshut-Pfarrkirchen und die Hochschule Landshut arbeiten eng zusammen, um die berufliche Bildung zu fördern. Eva-Maria Kelch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel vereinbarten bei einem Treffen in der Hochschule, die Kooperation weiter auszubauen. So soll es ab dem Wintersemester eigene Sprechstunden der Agentur für Arbeit an der Hochschule geben, damit die Verzahnung zwischen Hochschule und Arbeitsmarkt noch enger wird.

Auch für das duale Studium engagieren sich die beiden Institutionen gemeinsam: Am kommenden Freitag von 15 bis 18 Uhr findet im Berufsinformationszentrum an der Leinfelderstraße in Landshut die Messe „Duales Studium“ statt, die Hochschule und Arbeitsagentur zusammen organisieren. Dort können Jugendliche Kontakte zu 20 Firmen aus der Region knüpfen und sich informieren, wie man Ausbildung im Unternehmen und Studium verbinden kann.

Außerdem gestalten die Hochschule und die Agentur für Arbeit regelmäßig gemeinsame Praxistage für die elften Klassen der Fachoberschule Landshut. „Wir wollen zeigen, dass sich berufliche und akademische Bildung nicht ausschließen, sondern sich sogar sehr gut ergänzen“, sagte Kelch. „Auch für das lebenslange Lernen ist die Hochschule Landshut ein wichtiger Weiterbildungspartner für die Wirtschaft in der Region.“

Über die Hochschule Landshut:

Die Hochschule Landshut steht für exzellente Lehre, Weiterbildung und angewandte Forschung. Die sechs Fakultäten Betriebswirtschaft, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Interdisziplinäre Studien, Maschinenbau und Soziale Arbeit bieten über 30 Studiengänge an. Das Angebot ist klar auf aktuelle und künftige Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtet. Die rund 5.000 Studierenden profitieren vom Praxisbezug der Lehre, der individuellen Betreuung und der modernen technischen Ausstattung. Für Forschungseinrichtungen und Unternehmen bietet die Hochschule eine breite Palette an Projektthemen, die von wissenschaftlichen Fachkräften mit bestem Know-how betreut und umgesetzt werden. Über 115 Professorinnen und Professoren nehmen Aufgaben in Lehre und Forschung wahr.