Home Tags Posts tagged with "Bürger schützen Bürger"

Bürger schützen Bürger

Bildtext: Die ehrenamtlichen Sicherheitsmitarbeiter Beate Fuchs und Peter Gruber auf ihrer Streife in der Landshuter Neustadt.

 

„BÜRGER SCHÜTZEN BÜRGER“ – Ehrenamtliche Sicherheitswachtleute kümmern sich um Ordnung in der Stadt Landshut – Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung ist abhandengekommen

 

Im März 1998 wurde die Sicherheitswacht Landshut ins Leben gerufen. Damals umfasste die Gruppe neun ehrenamtliche Mitarbeiter. Heute – 20 Jahre später – leisten 19 Mitglieder, davon drei Frauen, einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Stadtgebiet Landshut und den Nachbargemeinden Altdorf, Ergolding und Kumhausen.

Unverkennbar die Sicherheitswacht in ihrem an die neue Bekleidung der Polizei angelehnten “Outfit”

 

Die Politik war lange Zeit bestrebt, den Staat schlanker zu gestalten. Darunter musste auch das Sicherheitsorgan die Polizei, leiden. Strukturen wurden verändert, Polizeiinspektionen zusammengelegt. In einer Zeit in der die Aggression, bedingt durch Zuwanderung und anderen globalen Einflüssen, ständig anwächst, fehlen nun Tausende Polizisten im Lande. Die angedachten Einstellungen von Polizeipersonal durch die Politik lassen sich nicht so schnell bewerkstelligen. Die Ausbildung junger Polizisten dauert eine geraume Zeit. Aus dieser Personalnot heraus wurden neun Bürgerinnen und Bürger in einer 40stündigen Ausbildung am 20.März 1998 zur Sicherheitswacht bestellt. Nach Personalschwankungen wurden zuletzt im Jahr 2017 sechs neue in die Sicherheitswacht Landshut aufgenommen. Aktuell sind es drei Frauen und 16 Männer, die in ihrer Freizeit, insbesondere in Grünanlagen und Parks sowie in der Innenstadt auf Streife gehen.

In Niederbayern sind derzeit bei 12 Polizeidienststellen insgesamt 145 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer in 16 Städten und Gemeinden unterwegs und übernehmen damit Mitverantwortung zur Stärkung des Sicherheitsgefühls und der Sicherheit in unserer Gesellschaft.

Gerade in Grünanlagen und Parks, insbesondere auf der Mühleninsel, herrschten vor Einführung der Sicherheitswacht noch indiskutable Verhältnisse. Die Bürger können sich Dank des ehrenamtlichen Einsatzes der Sicherheitswacht wieder etwas sicherer fühlen.

 

-hjl-

 

Fotos: h.j.lodermeier