Home Tags Posts tagged with "3.6 Millionen Euro investiert die Stadt"

3.6 Millionen Euro investiert die Stadt

Bildtext: Noch sind die Bauarbeiten am Kinderhaus in vollem Gang. 3,6 Millionen Euro investiert die Stadt in das Gebäude; die Trägerschaft übernimmt dann das BRK.

 

Neues BRK-Kinderhaus am Moniberg öffnet seine Pforten

Einrichtung nimmt am 3. September den Betrieb auf – Sowohl für Kindergarten- als auch für Krippenkinder sind momentan noch ausreichend Plätze frei

 

71.645 Einwohner zählte Landshut Ende Juni – das starke Wachstum setzt sich also auch 2018 fort. Weil unter den Neubürgern viele Familien mit Kindern sind, steigt der Bedarf an Betreuungsplätzen kontinuierlich. Um dieser hohen Nachfrage gerecht werden zu können und Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen, investiert die Stadt seit vielen Jahren kräftig in diesen Bereich. Am Montag, 3. September, öffnet nun eine weitere Einrichtung ihre Pforten: das Kinderhaus am Moniberg. Als Träger fungiert das Bayerische Rote Kreuz (BRK). Die gute Nachricht für Eltern: Noch gibt es sowohl für Krippen- als auch für Kindergartenkinder genügend freie Plätze.

 

Momentan haben im Kinderhaus Am Schmiedlacker 17 freilich noch die Handwerker das Sagen: Die Bauarbeiten laufen unter Hochdruck, sollen aber laut Amt für Gebäudewirtschaft voraussichtlich bis Mitte August zumindest im Innenbereich soweit fortgeschritten sein, dass die Übergabe erfolgen kann. Neben fünf Gruppenräumen entsteht unter anderem eine Küche, in der die Mahlzeiten für rund 200 Kinder zubereitet werden können. Vom Moniberg aus wird künftig nämlich auch die BRK-Kita Bullerbü mit Essen versorgt werden. Im Haushalt hat die Stadt für den Neubau rund 3,6 Millionen Euro vorgesehen, wobei man mit Fördermitteln des Freistaats in Höhe von insgesamt knapp 1,87 Millionen Euro rechnen kann.

 

Pädagogisch setzt das Kinderhaus am Moniberg laut Doris Kammermeier, die als Leiterin der Kita Bullerbü derzeit auch Ansprechpartnerin für die neue Einrichtung ist, auf ein offenes Konzept: Im Kindergartenbereich mit 66 Plätzen werden die Kinder also nicht in feste Stammgruppen aufgeteilt, sondern in sogenannten Erfahrungsräumen betreut. Im Krippenbereich (20 Plätze) sind dagegen feste Gruppen vorgesehen.

 

Für Eltern von Kindern, die bereits für die Kita Moniberg angemeldet sind, aber auch für neue Interessenten bietet das BRK am Donnerstag, 9. August, ab 19 Uhr einen Informationsabend in den Räumen des BRK-Kreisverbands an der Professor-Buchner-Straße 20 an. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird sich auch die künftige Leiterin der Kita Moniberg, Teresa Schorn, vorstellen. Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es außerdem unter Telefon 0871/9622148 sowie im Internet unter www.kvlandshut.brk.de, Rubrik Angebote, Unterrubrik Kindertagesbetreuung.

 

Fotos:

Stadt Landshut