Home Allgemein POLIZEIINSPEKTION LANDSHUT: TREUSORGENDER EHEMANN WIRD OPFER EINES BETRÜGERS

POLIZEIINSPEKTION LANDSHUT: TREUSORGENDER EHEMANN WIRD OPFER EINES BETRÜGERS

Polizeibericht

Stadtgebiet Landshut

 

„Treusorgender“ Ehemann wird Opfer eines Betrügers

LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 18.00 Uhr, erschien ein 71-Jähriger aus dem Landkreis Rottal-Inn zur Anzeigenerstattung wegen eines Betrugs bei der Polizeiinspektion Landshut. Soweit ist dieser Vorgang nichts Ungewöhnliches. Erst als der Rentner den betreffenden Sachverhalt schilderte, stellte sich heraus, dass der vorliegende Fall in die Rubrik „Außergewöhnlich“ einzuordnen ist. Was war passiert? Der 71-Jährige kann laut eigener Aussage seinen ehelichen Pflichten gegenüber seiner zehn Jahre jüngeren Ehefrau nicht mehr voll umfänglich nachkommen, deshalb suchte er im Internet nach Lösungsmöglichkeiten. Über eine Erotik-Plattform entdeckte er eine vielversprechende Anzeige und nahm daraufhin mit dem Unbekannten erfolgreich Kontakt auf. Als Adresse für das Liebesabenteuer wurde eine Straße im Stadtgebiet Landshut angegeben. So machte sich das Ehepaar am Sonntag auf den Weg nach Landshut. Tatsächlich trafen sie am vereinbarten Ort auf einen jungen Mann, dem für seine Liebesdienste vorab ein unterer dreistelliger Eurobetrag ausgehändigt wurde. Vorher, so der Unbekannte, hätte er aber noch einige Besorgungen zu tätigen und ließ sich von dem Rentner zu einer Tankstelle fahren. Anschließend ging es zu einer weiteren Adresse, bei der angeblich Kleidungsstücke abgeholt werden sollten. Jedoch tauchte der unbekannte Liebesdiener nach der zweiten Adresse nicht mehr auf, das Ehepaar wartete vergebens. Dies veranlasste den 71-Jährigen zur Polizeiinspektion Landshut zu fahren, um dort Anzeige wegen Betrug zu erstatten. Intensive Ermittlungen der Polizei führten tatsächlich zu einem 21-jährigen, amtsbekannten, Landshuter, der bereits wegen zahlreicher Delikte in Erscheinung getreten ist. 002510

 

 

Landkreisgebiet Landshut

 

Exhibitionist in Fußgängerunterführung aufgetreten

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 20.15 Uhr, war eine 38-Jährige aus dem Landkreis zu Fuß in der Sportplatzstraße unterwegs. In der beleuchteten Fußgängerunterführung traf sie auf einen Unbekannten, der klar ersichtlich an seinem Geschlechtsteil „manipulierte“. Als der Unbekannte die Frau bemerkte, machte er ungeniert weiter. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre, 180 cm groß, von kräftiger Statur, dunkle kurze Haare, der Mann trug blaue Jeans, eine schwarze Jacke (möglicherweise Softshell-Jacke) und einen dunklen Pulli. Sachdienliche Hinweise auf den Exhibitionisten nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 002898

 

Fahranfänger stand unter Drogeneinfluss

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 22.00 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Gemeindebereich Ergolding einen 19-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Bei ihm stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest, ein Schnelltest verlief positiv. Der Fahranfänger musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. 002896

 

Foto: Archiv – KLARTEXT.LA