Home Allgemein POLIZEIINSPEKTION LANDSHUT: STREIT IN DISKOTHEK ENDET IN SCHLÄGEREI – Div. DELIKTE

POLIZEIINSPEKTION LANDSHUT: STREIT IN DISKOTHEK ENDET IN SCHLÄGEREI – Div. DELIKTE

0 482

Pressebericht Dienstag, 07. Januar 2020

Stadtgebiet Landshut

 

Autofahrer mit über zwei Promille unterwegs

LANDSHUT. Am Montag, gg. 15.15 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Stadtgebiet einen 40-jährigen Autofahrer aus Landshut. Der Mann stand erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Das Testgerät zeigte einen Wert von weit über zwei Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Autofahrers sicher. Nach der erfolgten Blutentnahme musste der Mann aufgrund seines Zustandes in Gewahrsam genommen werden. 000351

 

Streit in Diskothek mündet in Schlägerei

LANDSHUT. Am Montag, gg. 02.00 Uhr, kam es in einer Diskothek in der Altstadt zu einer Streiterei. Auslöser war ein 23-jähriger Landshuter, der einer 20-Jährigen aus dem Landkreis an die Hüfte griff. Dies missfiel dem 20-jährigen Freund der Dame, so entwickelte sich in der Disko ein zunächst verbaler Streit. Dieser verlagerte sich dann in den Außenbereich. Dort kam es im weiteren Verlauf zwischen sechs Personen im Alter von 19 bis 26 Jahren zu einer Schlägerei. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. 000329

 

Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Graffiti

LANDSHUT. Am Donnerstag, zwischen 13.30 und 15.00 Uhr, brachte ein Unbekannter an der Wand einer Garage in der Bachstraße 53 rote Graffiti-Schmierereien an. Es entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Zu einem weiteren Vorfall kam es in der Nacht auf Freitag am Dreifaltigkeitsplatz 175. Unbekannte besprühten die Wand im Eingangsbereich sowie im Innenhof mit zwei Graffitis in roter und schwarzer Farbe. Der Schaden wird mit 500 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise in beiden Fällen nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen. 000243, 000244

 

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

LANDSHUT. Am Dienstag ereignete sich gegen 07.10 Uhr in der Siemensstr. ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden, es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Zur Unfallzeit befuhr ein 55jähriger Autofahrer aus Landshut die Siemensstr. stadtauswärts. An der Kreuzung zur Konrad-Adenauer-Str. wollte er nach links in die B 299 einbiegen. Dabei übersah der Mann ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dessen 28jähriger Fahrer aus dem Landkreis konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, es kam zum Zusammenstoß. Beide Personen kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Piflas unterstützte die Polizei an der Unfallstelle.

 

 

Landkreisgebiet Landshut

Mehrere Autofahrer standen unter Drogeneinfluss

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Samstag, gg. 03.20 Uhr, geriet ein 18-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis im Gemeindebereich Altdorf in eine Verkehrskontrolle. Da der Verdacht bestand, dass der Autofahrer Drogen konsumiert hatte, wurde ihm ein Schnelltest angeboten. Dieser verlief positiv. Im Rahmen einer Durchsuchung fanden die Beamten bei dem 18-Jährigen noch eine geringe Menge Marihuana. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme im Krankenhaus an. Am Samstag, gg. 12.00 Uhr, war für einen 38-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis in Unterglaim die Fahrt zu Ende. Auch er hatte Drogen konsumiert und musste mit zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Im Rahmen einer Kontrolle am Samstag, gg. 21.30 Uhr, im Gemeindebereich Ergolding räumte ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis ein, dass er mehrere Joints geraucht hatte. Ein Schnelltest verlief diesbezüglich positiv. 000231, 000256, 000278

 

Bildquelle: Archiv – KLARTEXT.LA