Home Allgemein “MIT WASSERSTOFF DEN STANDORT BRUCKBERG STÄRKEN”

“MIT WASSERSTOFF DEN STANDORT BRUCKBERG STÄRKEN”

0 809

„Mit Wasserstoff den Standort Bruckberg stärken“

Die Aufgabe eines Bürgermeisters ist es, das Beste für seine Gemeinde herauszuholen.

 

Als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters fordere ich daher, dass das „Nationale Technologie und Anwenderzentrum für Wasserstoff“ im Gebiet der Gemeinde Bruckberg entsteht. Durch die Nähe zur Autobahn sowie zu den bestehenden Technologiezentren von BMW in Niederbayern und München liegt Bruckberg ideal, um als Standort für das Nationale Technologie und Anwenderzentrum zu fungieren.

Wir haben hier gut geeignete Flächen, motivierte und bestens ausgebildete Menschen und liegen verkehrsgünstig. Wasserstoff selbst ist eine gute Alternative zu bestehenden Verbrennungsmotoren als auch zur Elektromobilität. Gerade im Bereich des Schwerlastverkehrs bieten sich hier gute Anwendungsmöglichkeiten. Deutschland, Bayern und Europa ist gut beraten, Zukunftstechnologien anzusiedeln, da wir in einem globalen Wettbewerb stehen und das Silicon Valley nicht schläft.

gez. Marco Altinger, Bürgermeisterkandidat Bruckberg und FDP Ortsvorsitzender

 

Bildquelle: M. Altinger