Home Allgemein Mit vielen Eindrücken zu guter Letzt ins Umweltzentrum am Neckarplatz

Mit vielen Eindrücken zu guter Letzt ins Umweltzentrum am Neckarplatz

von links: Michael Blumenstein neben dem VW ID.3, Ali Cengiz (BOSCH-Dienst Cengiz in Altdorf) und Markus Förster (Umweltzentrum am Neckarplatz)

Tag 4 der ID.3 Deutschlandtour neigt sich dem Ende entgegen.
Heute haben wir in Landshut noch beim Umweltzentrum / der LA-Umwelt gGmbH vorbeigeschaut. Rudolf Schnur,  Ali Cengiz und Markus Förster erklärten, was sie in der Stadt und dem Landkreis Landshut außer der Landshuter Umweltmesse seit fast 10 Jahren auf die Räder stellen. Zum Beispiel bereits 2013 einen im Eigen-Umbau elektrifizierten 1er BMW und später die Vermittlung einer Umrüstung eines ehemaligen Diesel-Stadtbusses auf 100 % Elektroantrieb.
Markus Förster hat bereits mehrere Kurz-Filme über Elektromobilität erstellt um durch Umweltbildung die Verbraucher dem Thema und den Fahrzeugen näher zu bringen.

Die drei Vorreiter der Elektromobilität in Landshut liessen sich von Michael Blumenstein ausführlich über seine Erkenntnisse und Erlebnisse auf der Deutschlandtour berichten.
Beim Abschied wünschten sich alle die Zusammenarbeit weiter zu vertiefen und den Austausch im kommenden Jahr zu intensivieren.

Und es gab es eine schöne Überraschung bei der Ankunft am Neckarplatz: es gibt eine – kostenfreie – Ladesäule direkt am Platz. Dank den Stadtwerken Landshut und dem Ersuchen des Umweltzentrum am Neckarplatz.
Das ist sehr erfreulich und unterstützt die E-Motorisierung.


Eine Erkenntnis nach über 2.200 km durch Deutschland: Stromtanken ist supereinfach, wenn man der einzige Kunde ist.

Text und Fotos:
Michael Blumenstein, www.autoflotte.de
Rudolf Schnur, www.LA-umwelt.de