Home Allgemein Drogen- und Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet…

Drogen- und Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet…

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 9. Juli 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Drogen- und Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 01.00 Uhr, wurde ein Rollerfahrer im Stadtgebiet zur Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 40-jährigen Fahrer fest. Er konnte sich teilweise nur noch lallend artikulieren und ein durchgeführter Alkotest lag im absolut fahruntüchtigen Bereich. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Gut eineinhalb Stunden später, stellte die Polizeistreife einen Radfahrer fest, der in starken Schlangenlinien fuhr und dabei beinahe gegen ein Brückengeländer fuhr. Selbst bei der Anhaltung fuhr der Radfahrer beinahe in das Dienstfahrzeug. Bei der Kontrolle zeigte der 39-Jährige aus dem Landkreisgebiet Landshut dann auch drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Drogenvortest verlief positiv und die Weiterfahrt wurde untersagt. Auch er musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Auf die beiden wartet nun u.a. Anzeigen wegen Fahren unter Drogen- bzw. Alkoholeinflusses

  1. Radfahrer flüchtet bei Kontrolle mit getunten E-Bike

LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 21.50 Uhr, wollte eine Polizeistreife einen Radfahrer in der Wolfgangssiedlung zur Verkehrskontrolle anhalten. Zunächst blieb er stehen, flüchtete dann allerdings mit dem Rad vor der Streife. Während der Flucht warf er zunächst unbekannte Gegenstände von sich weg. Der Radfahrer konnte schließlich mit Hilfe eines unbekannten Zeugen von der Polizei angehalten werden. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das verwendete E-Bike getunt war. Eine nachträgliche Geschwindigkeitsmessung bei dem E-Bike ergab Werte über 40 km/h. Bei der anschließenden Absuche nach den weggeworfenen Gegenständen wurden die Beamten fündig. Es handelte sich um Betäubungsmittel. Durch die Staatsanwaltschaft Landshut wurde, nach Rücksprache, eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Hier konnten noch weitere diverse Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der unbekannte Zeuge wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Landshut unter Tel. 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.

  1. Hochwertiges Fahrrad entwendet

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Breslauer Straße von einem Fahrradabstellplatz ein hochwertiges, braunes Damenfahrrad der Marke Victoria, Modell Schwalbe, mit der Rahmennummer BYF1303003367, entwendet. Zum Zeitpunkt des Diebstahls war das Fahrrad versperrt. Der Wert des Fahrrades liegt im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

  1. Stühle und Tisch von Gaststätte entwendet

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurden in der Bauhofstraße von einer Gaststätte ein Tisch und zwei Stühle aus dem Freibereich entwendet. Der Wert liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

  1. Geldbörse aus Pkw entwendet

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurde am Rennweg, aus einem unversperrten Pkw, eine Geldbörse aus dem Handschuhfach entwendet. In dieser befanden sich neben Bargeld auch sämtliche Ausweise. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Unbekannter auf der Terrasse

ERGOLDING/LANDKREIS LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 09:00 Uhr, bemerkte eine Anwohnerin aus dem Lavendelweg einen Mann, wie dieser gerade durch die Terrassentüre in ihre Wohnung schaute. Als er bemerkte, dass er entdeckt wurde, flüchtete er in unbekannte Richtung. Beschrieben wird der Unbekannte mit einer auffallend kleinen Statur und dunkler Bekleidung. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.